Handy trotz Schufa, alle Infos

Welches Handy kann ich

trotz Schufa erwerben?

Trotz negativer Bonität  müssen Sie nicht auf das neueste Smartphone verzichten. Aber dennoch ist es für Personen mit schlechter Bonität eher schwierig, an aktuelle Smartphone Geräte heranzukommen. Besonders die großen Netzbetreiber wie Telekom, Vodafone oder O2 lehnen einen Handyvertrag mit Hardware ohne positive Schufa regelmäßig ab. Hier lohnt sich auf die kleineren Anbieter zu schauen, die Kunden auch trotz Bonitätsproblemen aufnehmen. Bei diesen ist die Chance um ein vielfaches höher.

Handy trotz Schufa:

Was Sie beachten sollten

Ein Handyvertrag trotz negativer Schufa „Geht das überhaupt?“ Heute ist ein Leben ohne Smartphone für viele Verbraucher kaum mehr vorstellbar. Doch was passiert, wenn die Bonität eingeschränkt ist und negative Einträge dem neuen Smartphone im Weg stehen? Gibt es Anbieter, die Handy und Verträge auch an Personen vermitteln, die eine niedrige Bonität haben? Ja es ist möglich und wir zeigen Ihnen, wie Sie trotz Schufa zu Ihrem Handy kommen.

Hier geben wir Ihnen fünf nützliche Tipps an die Hand, die Sie bei einem Handy sowie

Handyvertrag trotz Schufa beachten sollten:

  1. Allnet Flat für volle Kostenkontrolle: Eine Allnet Flat inklusive ausreichendem Datenvolumen verhindert monatliche Folgekosten. Prüfen Sie vor Vertragsabschluss immer Ihr individuelles Nutzungsverhalten und wählen Sie Handy und Tarif genau nach Ihren Anforderungen – so schützen Sie sich langfristig vor weiteren Kosten.

  2. Mit oder ohne Handy: Sollten Sie Zuhause bereits ein Smartphone haben, mit welchem Sie zufrieden sind, dann wägen Sie den Kauf von einem neuen Handy gut ab. Ist Ihr Modell technisch auf dem neuesten Stand, ist es eher lohnenswert, nur einen Handyvertrag ohne Schufa abzuschließen, um Kosten zu sparen.

  3. Prepaid oder Vertrag: Überlegen Sie im Vorfeld, ob Sie sich langfristig an einen Provider binden möchten, oder doch lieber flexibel zwischen den Anbietern wählen möchten. Im zweiten Fall lohnt sich ein Prepaid Tarif. Andernfalls sollten Sie nach einem Vertrag Ausschau halten.

  4. Handy mit neuester Technik oder altes Modell: Haben Sie kein Smartphone Zuhause und möchten ein Handy trotz Schufa erwerben, dann muss es nicht immer gleich das neueste Modell sein. Ist es Ihnen egal, welche technischen Besonderheiten ein Handy hat, und ein Gerät zum Telefonieren und mit einfachen Funktionen reicht Ihnen vollkommen aus, dann greifen Sie lieber zu einem kostengünstigeren Modell. Legen Sie hingegen Wert auf neuere Technik, dann tut es vermutlich auch ein Vorgängermodell von Samsung oder Apple.

  5. Vergleichen Sie die Preise: Gerade bei einem Handy trotz Schufa sollten Verbraucher vor dem Abschluss eines Handyvertrags immer die Preise vergleichen, um so das kostengünstigste Angebot für die eigenen Anforderungen ausmachen zu können. Gerade bei einem Vertrag mit Mindestvertragslaufzeit wäre es sehr ärgerlich, wenn Sie 24 Monate an einen kostenintensiven Anbieter gebunden sind, die Konkurrenz für die gleichen Leistungen jedoch viel weniger verlangt.

Warum ist die Schufa wichtig beim Vertragsabschluss?

Die Schufa Holding AG, kurz Schufa genannt, speichert positive sowie negative Informationen rund um pünktliche Ratenzahlung, Zahlungsverzüge oder ganz ausbleibende Zahlungen. Viele Firmen holen sich, bevor sie Leistungen an einen neuen Kunden verkaufen, Rat bei der Schufa in Sachen Zahlungszuverlässigkeit. Aus allen Einträgen, die dort gespeichert sind, wird der sogenannte Schufa-Basisscore gebildet. Je höher dieser ist, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass es bei dieser Person eher nicht zu einem Zahlungsausfall kommen wird.

Auch beim Kauf eines Handys oder beim Abschluss von einem Handyvertrag wird durch den Mobilfunkanbieter zur Prüfung immer der Schufa-Score seiner potentiellen Kunden abgefragt. Auf dessen Grundlage entscheidet der Anbieter dann, ob er Ihnen den Vertrag gewährt oder lieber davon absieht. Sollte ihr persönlicher Schufa Basisscore eher schwach sein, sollten Sie nicht verzweifeln und dennoch einen Handyvertrag trotz Schufa bei verschiedenen Anbietern anfragen. Einen Vertrag sowie ein

Wie beantrage ich einen Handyvertrag trotz negativer Schufa?

Kunden mit negativen Einträgen hoffen jetzt vielleicht, dass es Anbieter gibt, die vollkommen auf die Bonitätsprüfung verzichten. Dies ist leider nicht der Fall, aber mit den oben genannten Anbietern steigt Ihre Chance auf einen Handyvertrag rapide an. Machen Sie einen Tarifvergleich und schauen Sie sich dabei gezielt die schufafreundlichen Anbieter an. Haben Sie Ihren Wunschtarif gefunden, so können Sie Ihren Handyvertrag ganz normal online beantragen. Nun sollten Sie auf die Kulanz der Anbieters hoffen und im positiven Ausgangsfall erhalten Sie Ihre Vertragsunterlagen sowie die SIM Karte zugeschickt und gegebenenfalls ein neues Handy.

Prepaidkarten gehen sind ohne Bonitätsprüfung.

Das Vorgehen bei Prepaid Tarifen sieht etwas anders aus. Möchten Sie einen solchen Tarif für Ihr Handy abschließen, so sieht der Anbieter keine Notwendigkeit, die Bonität seines Kunden zu überprüfen. Ein weiterer Vorteil eines Prepaid Handys liegt in der vollen Kostenkontrolle. Das Guthaben wird aufgeladen und verbraucht. Bei Bedarf wird dieses wieder aufgeladen. Besonders für Kunden, die schon verschuldet sind, bietet diese Alternative einen guten Schutz vor weiteren Schulden. Ebenso sind Sie durch Prepaid Handy Tarife nicht an einen Provider für eine gewisse Laufzeit gebunden. Günstige Prepaid Boxen erhalten teilweise auch ein Handy, sodass Sie direkt loslegen und telefonieren können.